Tag der Lehre – Gemeinsamkeiten und Austausch

Der zweite Tag der Lehre, der universitätsweit an der Heinrich-Heine-Universität durchgeführt wurde, hat vor m.E. allem bewirkt:

An wichtigen Stellen eine gemeinsame Basis zwischen Studierenden und Lehrenden, ein Gemeinschaftsgefühl sichtbar zu machen. Hinzu kommen die Anregungen aus den 3 verschiedenen Workshops zu den Themen Mentoring, Vorlesungen gestalten und eLearning. Dazu kann ich aber nur aus einer Moderationssicht berichten, da ich den eLearning-Workshop gegeben hatte.

Im Einzelnen:
  1. Wertschätzung Lehrender
    Die Nominierten für den Lehrpreis (vergeben wurden dann 4 plus hein@ward für eLearning) wurden von den Studierenden vorgestellt. Eine schöner Anlass zu sehen, was in den einzelnen Fächern so vor sich geht und was die Studierenden interessiert. Nicht unwichtige Statements der Lehrenden dabei (mind. 2 mal): Dass Ihre Chefs genug Freiraum für die Lehre gelassen hätten!
  2. Wertschätzung Studierender
    Als tomonetto den Preis der Jury für das beste Studierendenprojekt erhielt, war die Rührung groß – und ich meine sagen zu können, dass es ansteckend war, auch die Lehrenden sich mitfreuten. Unnötig zu erwähnen, dass der Publikumspreis für das Projekt Stammzelleninitiative ähnlich gewirkt hat.
  3. Austausch großgeschrieben
    Den eLearning-Workshop hatten wir (Frau Meinert, Prof. Decking und ich) in der Planung auf Tests und Assessment ausgelegt. Denn im Rahmen der HeinEcomp-Förderung war das bei vielen Projekten ein wichtiges Thema gewesen. Also warum nicht die in den Projekten vorhandenen Erfahrungen nutzen, damit Interessierte mehr erfahren und im Austausch neue Ideen enstehen? So wie es schon erfolgreich bei den verschiedenen Netzwerktreffen stattgefunden hat. In 3 Kleingruppen von 5-6 Personen war der Austausch dann kaum zu bremsen, der für eine Stunde angesetzt Workshop war fraglos zu kurz. Trotzdem wurden Themen von E-Klausuren (Planungen für eine ILIAS-Klausureninstallation), über Online-Praktika bis ePortfolios nicht nur angeschnitten.
Dass der Tag der Lehre auf Nachhaltigkeit ausgelegt war, merkte man dann schon in der Evaluation. Die Veranstaltung war noch nicht ganz zu Ende, schon wurden die ersten Erfahrungen, Wünsche, Verbesserungsvorschläge abgefragt. Bin gespannt auf die Evaluationsergebnisse, die für Januar angekündigt sind.
Den offiziellen Rückblick zum Tag der Lehre gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.